[Eltern-Kind-Blogparade] Auf Schritt und Tritt

Montag, Februar 20, 2012


Es gibt gerade nicht viel, worüber man sich unterhält, wenn es um Füße geht... Das einzige ist vielleicht, das man sich über kalte Füße beschwert... Kaum jemand achtet momentan auf Schuhe... ist ja auch egal, wie sie aussehen - hauptsache sie halten warm... *g*
Im Sommer ist das schon wieder anders... da wird gepflegt was das Zeug hält und die schönsten Schuhe werden wieder aus dem Schrank geholt... Da wird auch wieder mehr drauf geachtet, auf was der Gegenüber gerade wieder rumtritt und ob das zum Rest der Kleidung passt... Nun gut, heute geht es in der Eltern-Kind-Blogparade nicht genau um Füße oder Schuhe - wie es der Titel erahnen lässt - sondern eher um das erste mal. 


Wann sind die Kids das erste mal gelaufen... wann sind sie das erste mal auf dem Fahrrad gefahren... und wann haben die Eltern eigentlich das erste mal wieder durchschlafen können? *g*
Fangen wir mal ganz vorne an... Bei den Krabbelschuhen. Da ging schliesslich schon die erste Diskussion los. Ab wann kauft man eigentlich Krabbelschuhe - und reichen Socken nicht einfach aus? Und ab wann kauft man denn nun Lauflernschuhe - und reichen da auch die günstigen? 


Ich habe das einfach nach Gefühl gemacht. Ich habe weniger im Internet nach den perfekten und von "Eltern-Warentest" empfohlenen Schuhen gesucht. Ich in einfach in den Schuhladen gegangen und habe Schuhe gekauft. Fertig. *g*

Ich selbst handel es auch so... Ich habe die Angewohnheit mir ständig neue Schuhe zu kaufen... dabei achte ich auf den Preis. Nein, ich kaufe keine teuren Schuhe - mögen sie noch so bequem und gesund sein. Ich bin der Meinung, das selbst teure Schuhe nicht länger halten, als "einfache". Und so ist es auch bei meiner Tochter. Ja, doch, sie hat einen Schuhverschleiss. Schliesslich machen Kinder alles mit den Füßen. Ob das nun Bobby Car fahren ist... oder das Anhalten vom Laufrad... Und ich würde mich ärgern, wenn sie gerade dort 80-Euro-Schuhe trägt. 

Die ersten Krabbelschuhe hab ich, glaub ich zumindest, im Internet bestellt. Oder war es doch der Schuhladen um die Ecke? Ich weiss es nicht mehr... 

Und so sahen sie aus... Ich finde das sie sich sehr gut gehalten haben... 


Genau an ihrem ersten Geburtstag lief meine Tochter dann los. Wir sind gemeinsam zum Spielkreis gegangen und ich war schon gerührt, als die Kinder, so klein wie sie waren, zum Frühstück an den Tisch gesetzt wurden. Diese kleinen Stühle und Tische sind aber auch zu süß. Danach war das Spielen an der Reihe und meine Tochter war besonders an der Kinderküche interessiert und krabbelte ständig drauf los... zog sich hoch und stand. Gut, das war ja nichts neues... bis sie auf einmal die Abkürzung nehmen wollte - einfach aufstand und losging. Die anderen Eltern schauten mich an und fragten mich, ob sie zuhause schon gelaufen wäre... Ähhhhh nein - selbst ich sehe das zum ersten mal. Hektisch musste nun die Kamera hier... *g*. 

Und somit war es an der Zeit für Lauflernschuhe... Auch da hatte ich die einfachen von "Elefanten" gekauft... ich selbst habe mir auch bequemere Schuhe gekauft, denn jetzt fing die Zeit an, hinterher zu sein... *g* 


Das war Grösse 17... Ein kleine handvoll Schuh. Nun trägt sie Grösse 29 und scheint nach mir zu gehen... Wir leben eben auf grossem Fuss... *g*


Daran sieht man mal wieder, wie die Zeit vergeht... Vier Jahre und einen halben Meter Schuh... :) 

Zum zweiten Geburtstag bekam sie dann auch schon ihr Laufrad und flitzte gleich los. Ich bin froh, das sie damit keinerlei Schwierigkeiten hatte... Somit kam zu ihrem vierten Geburtstag nun ein Fahrrad... Mein Plan war dieser: Sie bekommt das Fahrrad, Opa kann ihr das Fahren beibringen... Ist eine typische Opa-Aufgabe oder? Zumindest wenn es keinen Vater gibt... Wir haben also am Freitag das Rad rausgeholt - und wollten nur mal kurz (allerdings ohne Opa - der käme erst Samstag) ein paar Runden mit dem Fahrrad fahren... die Strasse auf und ab. Es hat keine fünf Minuten gedauert, da konnte sie Fahrrad fahren. Also kamen wir auf die Idee, zu meinem Vater zu fahren und es ihm zu zeigen. Ich muss sagen, das mein Vater relativ erleichtert war, denn er hat sich schon auf ein Wochenende voller Rückenschmerzen vorbereitet *g*.

 

Ja.. da musste man schon ordentlich hinterher sein... Und Mama? Stolz wie Bolle. 
Natürlich war auch der Kiga-Start ein grosses Aufregen - aber ich möchte von den ersten Malen meiner Tochter noch nicht so viel erzählen... Sicherlich hat unsere Testmama noch die ein oder andere Aufgabe für uns, wo ich das sicherlich mit einbringen kann... ;) 






You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Ich behaupte ja immer, das kommt vom Laufradfahren :-) Jonas ist jetzt 3 Jahre und konnte auch innerhalb eines Tages Radfahren ohne Stützräder ;-) Davor fuhr er auch Laufrad!

    LG Silly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas ist toll oder? Ich weiss gar nicht, wann ich Radfahren gelernt hatte... aber das war sicher nicht mit drei oder vier... :)

      Wow... mir drei schon - da kannst wirklich stolz sein ♥

      Löschen
  2. die ersten Schuhe sind was ganz besonderes, die haben wir auch aufgehoben.
    Schöner Bericht, liebe Grüße Vicky

    AntwortenLöschen
  3. schöne Bilder... Größe 17 kommt mir bekannt vor *g*

    LG Maike
    http://maikes-hobbyblog.de/archives/2049

    AntwortenLöschen
  4. Und noch eine stolze Mami, Kinder sind einfach wunderbar und man kann direkt in den Berichten lesen, wie sehr manche Eltern in ihrer Aufgabe aufgehen, das freut mich, denn ich bin auch soooo verliebt in alles, was meine kleine Maus tut, schon allein ein Lächeln reicht aus.

    LG und weiterhin ganz viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  5. Toll, dass sie so schnell Fahrrad fahren gelernt hat.
    Ich weiß noch, dass das bei mir als Kind extrem lange gedauert hat.
    Ich war soooo feige und wollte nie, dass die Stützräder abgemacht werden :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey, Dittes Kindergartenschuhe sehen den Krabbelschuhen da ziemlich ähnlich.

    AntwortenLöschen
  7. Solche Schuhe, so wie die tollen Krabbelschuhe mit dem Herz, hat unsere Ditte jetzt noch als Kindergartenschuhe; die gibt's wohl in vielen verschiedenen Größen. Ansonsten halte ich mich aus der Schuhe-Kaufsache immer ziemlich raus :)

    AntwortenLöschen
  8. die ersten Schuhe von meinen Kindern habe ich auch auf gehoben sie stehen in meinen Wohnzimmerschrank wie auch die von meiner Nichte lg hexe1979

    AntwortenLöschen
  9. Die ersten Schrittchen so toll zu präsentieren ist ja auch klasse, da hat deine Maus sich ja einen würdigen Rahmen ausgesucht ;)
    Vielen Dank für deinen tollen Bericht.

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für deinen Beitrag :)

    AntwortenLöschen
  11. Solche Krabbelpuschen haben wir auch, von unserer kleinsten. Die werden von mir gehütet wie ein kleiner Schatz

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    wir haben auch die ersten Schuhe unserer Kleinen aufgehoben :) Ist irgendwie doch was Besonderes.
    Ich wünsche mir weitere schöne Berichte von Dir :)

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen