[Eltern-Kind-Blogparade] Juli 2012 - Urlaubs ABC

Montag, Juli 16, 2012


Da ich die letzte Eltern-Kind-Blogparade ausgesetzt habe, möchte ich in diesem Monat wieder damit starten :)


Diesen Monat ist ein Urlaubs-ABC angesagt, welches ich gerne ausfüllen möchte. Ein Tag Nordsee und zurück.
Denn wir fliegen nicht in den Urlaub sondern machen lieber Tagesausflüge an die See. Und somit packe ich meinen Koffer...:

Autositz ist noch Pflicht und eignet sich prima zum Schläfchen halten. Nicht nur für mich, die gerne den Kopf mal gegen die Lehne lehnt, nein auch für Töchterchen eine angenehme Sitz-Liege-Position.

Bücher sind ein gern gesehener Gast in unserem Automobil. Bilderbücher, Rätselbücher oder Ausmalbücher. Bei uns im Auto kommt keine Langeweile auf.

Cracker, Chips und Co dürfen auch bei uns nicht fehlen. Kleine Knabbereien für unterwegs. Für den kleinen Hunger zwischendurch. Da darf das Auto auch gerne mal vollgekrümelt werden.


Digitales Festhalten von Entdeckungen. Ja, auch die Kamera darf nicht fehlen. Da wird sogar schon das Reiseproviant fotografiert. Von Anfang an dabei.

Elefant, Elch und Esel... wie gerne würde ich mal auf eine Safari gehen. Naja, der Zoo tut´s auch. *g*.

Frühstücken oder es geht erst gar nicht los. Bis zum nächsten Stop können gerne mal Stunden vergehen und somit wird mit leeren Magen erst gar nicht losgefahren.

Getränke wie Cafe-to-go, Fanta, Wasser, Apfelschorle. Abwechslungsreich und in kleinen Flaschen abgefüllt - praktisch für unterwegs.

Handy. Ja, meine Tochter besitzt ein ausrangiertes Handy, auf dem ich ein paar Kinderlieder gespielt habe. Somit unterstützt uns "Gummibär", "Pippi Langstrumpf" und "Nosa Nosa" auf unserer lustigen Reise. Sehr zum Unwohl des Fahrers. ;)

Inselfahrten sind immer etwas besonderes und bleiben im Kopf. Z.B. als wir nach Helgoland rüber sind und mir beim Übergang aufs Boot meine teure Brille ins Wasser fiel. Irgendein Fisch kann jetzt besser sehen. Und ich musste die Rückfahrt fast blind über mich ergehen lassen.

Jahr ein, Jahr aus fahren wir schon an die See. Und trotzdem freuen wir uns immer wieder drauf. Auch wenn man manche Ecken schon in- und auswendig kennt.


Kugelschreiber ist meist ein gern vergessenes Teil. Komisch, obwohl man doch immer einen bei sich trägt. Aber spätestens, wenn Postkarten gekauft sind, fällt einem auf, das man gerade diesen nicht dabei hat.

Lachen ist die beste Medizin. Daher wird bei uns gerne viel Quatsch gemacht. So geht man den Fragen, wann man denn endlich da ist, auch gut aus dem Weg.

Morgenstund hat Gold im Mund. Ich fahre am liebsten ganz ganz früh los. Es ist einfach zu schön, wenn die ganze Stadt morgens um vier noch im Dunklen liegt, alles ruht und schläft. Freie Autobahnen - wir kommen!

Navigationsgerät bleibt heute mal ausgeschaltet. Die Stimme kann man ja nun wirklich nicht mehr hören und stört das Gesammtbild ungemein. Wir fahren gerne noch ganz altmodisch mit Landkarte *g*.

Oma, Opa, Mama und ein persönlich auserwähltes Knuddeltierchen darf mit.

Pflaster, Verband, Taschentücher und Heilsalbe. Ein kleiner Arztkoffer darf nicht fehlen, ... Schürfwunden, Mückenstiche und Co braucht man für einen erholsamen Urlaub nun wirklich nicht.

Quer durch Deutschland. Ich muss schon sagen, das ich einmal im Ausland war. Das war in Ungarn. Da würde ich auch gerne nochmals hin, nur ist es momentan in meinem Interesse, Deutschland kennenzulernen. Auch wir haben tolle Plätze. Reiseziel Nummer 1 ist aber immernoch die Nordsee.

Rastplätze steuern wir nicht gezielt an. Es muss schon ein schöner sein - ein wenig Aussicht vielleicht - dann verweile wir dort gerne und legen ein zweites Frühstück ein, während meine Tochter die ganze Reihe von Trucks besichtigt.

Stifte dürfen auch mitgenommen werden. Sie werden schliesslich nicht nur zum Ausmalen gebraucht, sondern auch zum Trommeln auf etliche Untergründe.

Turnschuhe, Flip-Flops oder doch lieber Gummistiefel? Meist lassen wir uns überraschen und packen dann doch die falschen Schuhe ein. Oder schaut ihr online, welches Wetter am Reiseziel gerade ist? Wir nicht...

Urlaubserinnerungen wie Muscheln, grosse Steine und ein Beutel voller Sand darf gerne mit ins Heimatdörfchen. Überteuerte Souvenirs lassen wir gerne links liegen.

Viel sehen ist wichtig. Am liebsten machen wir dort Urlaub, wo man einiges sehen kann. Stadtgeschichten können so interessant sein. Nur am Strand liegen und bruzzeln ist für mich uninteressant.

Wechselsachen müssen immer mit. Da sammelt sich so einiges an. Regensachen, Sommersachen, lange Hosen, kurze Hosen, Winterjacke, Strickjacke, Schwimmsachen. Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung ;)


X ist ein typisches Zeichen, mit dem wir gerne Städte und Landschaften auf unserer Landkarte markieren. So können wir den Fortschritt auf unserer "Deutschlandreise" auch Jahre später noch nachvollziehen. Im Alter vergisst man so schnell :D

Yoghurts sind in der Kühltasche auch gerne gesehen. Meist aber die kleinen praktischen Fruchtzwerge.

Ziel erreicht. Aber was nun? Erstmal wird der Ort erkundschaftet. Parkscheine werden gekauft und nach einem geeigneten Strandkorb ausschau gehalten. Klamotten alle rein und der Urlaub kann beginnen.


***

Auch Sponsoren dieser Blogparade möchte ich euch nicht vorenthalten: 
Photobucket

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ach ja..die lieben Bücher. Meine Tochter hat während der Fahrt sehr viel gelesen. ich durfte Dank Sohnemann nur Dinosaurier Bücher lesen!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da bin ich aber froh, dass uns nur der Nucki ins Wasser gefallen ist; wobei ganz unbeabsichtigt war das gar nicht ;) (böse Mama sag ich da nur) und ja, wir schauen, wie das Wetter gerade ist. Mein Wetterfrosch analysiert die Wetterlage immer ganz genau.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Für mich wäre das mit der Brille eine Katastrophe gewesen - ich bin so stark kurzsichtig, das man mich dann hätte führen müssen ;-)

    Wir haben auch bisher überwiegend Urlaub in Deutschland gemacht, denn hier gibt es so tolle Ecken zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Nach Urlaubsreisen sieht unser Auto immer aus, als wäre darin eine Keksfabrik explodiert. Unglaublich wozu ein einzelnes Kind im Stande ist ;-).

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder und wir fahren auch gerne an die See und dorthin, wo wir schon 100mal waren. :D Wir haben meist die richtigen Schuhe dabei, was aber daran liegt, dass wir 200 versch. Sorten Schuhe einpacken, die dann kein Mensch braucht.

    AntwortenLöschen