Gut das ich nie behauptet habe,...

Montag, Oktober 28, 2013



... ich hätte es drauf :o)
Halloween ist für mich ein fest, das man aus dem Kalender streichen könnte und auch am Donnerstag werde ich alle Lichter ausmachen, damit ja kein Kind auf die Idee kommt, bei mir zu klingeln. Wahrscheinlich kommt eh keiner vorbei, da unsere Gegend nicht gerade der kinderfreundlichste Stadtteil ist *hihi*. Auf schnodderige 14jährige Burschen mit Scream-Masken vom Tedi kann ich auch verzichten. Sollen sie sich ihre Billig-BonBons doch selbst kaufen :o)


Aaaaaber... was macht man nicht alles, wenn man selbst Kinder hat... Da kommt man sogar auf die Idee nach Thale in den Harz zu fahren... es war nämlich "Hexoween"... 

Also habe ich mich selbst auch zurecht gemacht... natürlich wollte ich mir nicht extra irgendwas kaufen, das ich danach wohl nie wieder anziehen werde. Also bin ich am Samstag noch ganz kurzfristig zu Takko gelaufen - irgendwas musste noch her. Dort bin ich fündig geworden - Netzstrumpfhose und Lederimitat-Rock - und das ganze noch günstiger, dank VIP-Prozente. :-p

Trotz der vielen vielen vielen Vorlagen von Bloggerinnen die es echt drauf haben, bin ich nicht weit gekommen. Augen schwarz ummalt, Konturen frei nach Schnauze, pinke Strähnchen die ich dann doch doof fand und eine Gummispinne... zusammen mit einem asbach-uralten Cape von H&M und einem Basic-Shirt - das musste reichen. Meiner Tochter hatte ich dann nur von Kik ein paar Accessoires gekauft - die verkleidet sich eh mal ganz gerne - und Bodytattoos von Rossmann (die auch drei Tage später noch bombenfest klebten), war sie mit ihrer Garderobe ganz zufrieden. 


Und wofür das alles?? Damit man sich zum Horst macht :D Thale, die Hochburg der Hexen -und wir (insgesamt 5 Leute), waren die einzigen, die sich zurecht gemacht hatten... *g*. Naja, Spaß hat es trotzdem gemacht.. Uns kennt ja keiner, nech?! Höhepunkt war natürlich der Fackelumzug durch Thale. Und wenn man ganz fixiert auf sein Handy starrt, um diese Oberpfälzer Schlossteufel mal fotografieren zu können und so ein Vieh einen dann anspringt, da rutscht einem auch als Erwachsene das Herz in die Hose. 


Das war dann übrigens auch nichts mehr für unsere Kids und somit musste die Party im Kurpark ohne uns weitergehen. Feuershow und Spyrotechnik haben wir somit leider nicht mehr gesehen und gott sei dank hatten wir auch keine Begegnung mehr mit den Schlossteufeln. Das Angebot für Kinder war tagsüber recht zufriedenstellend... Kürbis schnitzen, Fledermäuse basteln und Stockbrot braten - neben einer Musik- und Tanzshow für Kinder, war auch die Hüpfburg ein Highlight. Das Abendprogramm ist allerdings erfahrungsgemäss erst ab 18 ;) Da sind wir jetzt auch schlauer. 

Die Dekoration fiel etwas mager aus und es hätten sich ruhig mehr Menschen verkleiden können. Ich hoffe, beim vierten Hexoween wird alles besser - denn das war eher enttäuschend für Thale im Harz. 



Photobucket

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Wow!! Hast dir richtig Mühe gegeben und es sieht so richtig "spooky" aus!!

    Find ich toll, wenn sich jemand die Zeit nimmt und sich verkleidet und mit viel Spaß und Vorfreuede da rangeht und dementsprechend echt schade, dass so viele Leute einfach zu faul sind um was zu machen.. ok Halloween ist jetzt nicht SO der deutsche Event, die Amis sind da total übertrieben dabei, aber wenn es hier schon sowas gibt ist es natürlich traurig wenn keiner mitmacht.

    LG Dana :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sabine, wie schade, dass sich so wenige verkleidet haben. Aber das kenn ich... wenn man nicht gerade in Köln oder Düsseldorf wohnt...finds aber cool, dass Du Dein Ding durchgezogen hast!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja ordentlich was los bei euch. Hier ist es rund um Halloween eher ruhiger.

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gibts auch nur sehr wenig Halloween . Ist auch gar nicht schlimm . Karneval mit ihren Jecken reicht mir :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen