Pixum Fotobücher - schöne Erinnerungen verschenken

Sonntag, November 30, 2014



Nachdem meine Festplatte eine schönen Crash hingelegt hat, bin ich immer regelmäßig dabei, meine Fotos direkt entwickeln zu lassen, damit sie gar nicht erst so lange auf der Festplatte bleiben und ich sie sicher aufbewahren kann. Am liebsten klebe ich, ganz altmodisch, noch alle Fotos selbst ein und dekoriere mit Postkarten oder kleinen Mitbringseln die einzelnen Seiten. Gleich an zweiter Stelle stehen für mich die Fotobücher - die wohl schnellste und einfachste Art, Fotos und Erinnerungen auf Papier zu bringen.


Da kam es mir gerade recht, als ich gefragt wurde, ob ich die Pixum Fotobücher testen möchte. Und so habe ich mich letztens an den PC gesetzt und ein Fotobuch erstellt.

Die Handhabung ist relativ einfach und versteht sich fast von selbst. Als erstes habe ich mir einen Ordner ausgesucht und mich für unseren Nordsee-Urlaub im Sommer entschieden. Das war auch das einzige Thema das ich noch hatte, denn alle Fotos vor dem Urlaub waren ja leider nicht mehr vorhanden.


Voraussetzung bei Fotobüchern ist eine Software, die man sich kostenlos herunterladen kann. Die Datei ist nicht allzu groß und ruck zuck ist das Foto-Programm auf dem Rechner installiert. Über die Software kann man sich die gewünschte Größe aussuchen. Soll es nur ein kleines Heft sein, oder eher ein grösseres Buch, so kann man die gewünschte Maße einfach auswählen.


Und so ist es auch bei den Papierarten die Pixum zur Verfügung stellt: Premiumpapier matt, extramatt oder glänzend, echtes Fotopapier matt und glänzend.


Ich habe mich für ein quadratisches Fotobuch in der Größe groß mit glänzendem Fotopapier entschieden. Und schon kann´s losgehen, mit unheimlich vielen themenbezogenen Hintergründen und Cliparts kann man nun sein Fotobuch ganz individuell gestalten. Und weil ich nicht von jedem Schritt einen Screenshot gemacht hatte, bekommt ihr nun noch etwas weihnachtliches zu sehen :o)


Der Übergang vom Winter zur Nordsee war nun so nicht geplant, da ich nicht von jedem einzelnen Schritt einen Screenshot gemacht hatte, daher zeige ich euch nun erstmal mein Fotobuch. Ganz sicher verpackt kam es in einem festen Umschlag daher - auch das Fotobuch selbst war dann nochmals mit einer Pappe verstärkt worden - so haben Eselsohren keine Chance.


Eine Sache habe ich zu bemängeln - jedes einzelne Buch, egal welche Größe, besteht immer aus 26 Seiten. Hat man, wie ich, nur ein kleines Thema zur Hand, bekommt man schon arge Probleme, das Fotobuch voll zu bekommen - daher habe ich mich für die Lösung entschieden, fast alle Bilder über die ganze Seite zu machen.


Auch hier gab es schöne Nordsee-, bzw. Urlaubs-Elemente, mit der man die Seiten schön ausschmücken kann. 


Falls ihr euch entscheidet, zu Weihnachten ein Fotobuch zu verschenken, habt ihr noch reichlich Zeit dafür, denn die Versandzeit war nicht länger als 2-3 Tage. Aber Pixum hat nicht nur Fotobücher, sondern auch eine ganze Menge Alternativen, wie z.B. Fototassen, Poster und Leinwände oder Fotopuzzle und Handycover.

Ich freue mich über mein neues Fotobuch, welches ich jetzt zu den anderen ins Regal stellen und bei belieben durchblättern kann... und wer von euch nun Lust dazu hat, kann sich auf Pixum ja einmal umschauen und sich inspirieren lassen.

Bis dahin, wünsche ich euch viel Spaß dabei und einen schönen 1. Advent ♥



Photobucket



Bildquelle ©pixum.de
Das Produkte wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Vielen Dank!

You Might Also Like

0 Kommentare

Blog Archive

Popular Posts

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Produkttest-Blogs.de www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs Teads - Top Blog - Beauty

Subscribe