[EriK] Es rappelte im März

Montag, März 30, 2015



So... jetzt habe ich mich freigeschaufelt um euch ein wenig vom Projekt "EriK"- Es rappelt im Karton zu berichten... Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, bin ich derzeit am renovieren. Also alle Punkte die ich mir vorgenommen hatte sind für diesen Monat über Bord geworfen...


Naja, nicht alle. Ich würde sagen, die wichtigsten Punkte habe ich super umgesetzt... 

Wohnung renovieren 
Das wichtigste Vorhaben überhaupt war das Renovieren gewesen. Ich mache drei Kreuze wenn wir hier fertig sind. Lasst euch gesagt sein, drei Räume renovieren und nebenbei arbeiten und Alltag könnt ihr vergessen - ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich mich auf meinen Urlaub freue. Morgens im Chaos aufgewacht, Kind und mich fertig gemacht, ab zur Arbeit, nach Hause, Tapeten abreißen, Kleinkram aussortieren, Kartons von A nach B schieben und wieder zurück. Und das seit ca drei Wochen. Meine Mutter und ihr Lebensgefährte helfen mir natürlich, aber auch die zwei haben keinen Urlaub, sondern noch Schichtarbeit. Irgendwie kann ich zwischenzeitlich auch nichts machen, weil gerade tapeziert oder Laminat verlegt wird. Das ärgert mich - das geht mir alles nicht schnell genug :D Aber ich muss mich mal selber loben - die Vorarbeiten bleiben alle an mir hängen und ich war echt fleißig. Eigenlob stinkt, aber das muss ja mal gesagt werden :o)

Mittlerweile hat es sich aber etwas gelegt, ... mein Wohnzimmer sieht noch sehr übel aus, weil dort mein Schlafzimmer drin steht. Das Zimmer meiner Tochter ist zu 90% fertig, dort müssen noch die Fußleisten dran und die Regale an die Wand... Schränke sind aber schon einsortiert und sie schläft auch schon drin - zwar auf dem Fußboden, weil das Hochbett noch nicht da ist - aber das ist besser, als mit mir auf dem Sofa zu schlafen... 

Morgen muss nochmal mein Schlafzimmer gestrichen werden, und dann wird wohl Mittwoch Laminat im Schlafzimmer und Flur verlegt - und dann kann alles wieder an Ort und Stelle geschleppt werden. 

Und so sah es letzte Woche hier aus... eine kleine Roomtour.... 

Das ist natürlich bei weitem nicht alles an Choas... Schade das ich, doof wie ich bin, keine Vorher-Fotos gemacht habe... Das Endergebnis gibt es dann im April... dann zeige euch die fertigen Räume. 

Entrümpeln
Also beim Entrümpeln bin ich ja völlig schmerzfrei geworden... In meinem Keller ist kein durchkommen mehr, weil natürlich nicht alles in den Hausmüll kann. Von Altkleider bis Spielsachen ist so einiges weggekommen und der Umsatz von blauen Müllsäcken dürfte dieses Jahr ins unermessliche gestiegen sein. Das meiste davon war Zeug von meiner Tochter - was sie aber bis heute nicht vermisst. Ganz im Gegenteil, sie findet ihr neues kleineres Zimmer um einiges besser und viel cooler. Ich selbst fühle mich zwanzig Kilo leichter und ich muss zugeben, das ich meine Wohnung immer noch zu voll finde. Nicht das ich ein Messie wäre :o), aber es gibt wirklich viel, was man nun wirklich nicht braucht. Weiter geht´s - sicherlich kommt noch einiges zusammen. 

Erstmal aufbrauchen / Akku schonen / Kreativer werden / Ruhiger, gelassener werden
Diese Punkte fasse ich mal alle zusammen... Aufgebraucht habe ich noch nichts weiter, aber ich habe mir auch nichts anderes oder neues gekauft, weil ich einfach die Zeit nicht hatte. Genauso ist es mit dem Umgang des Handys - auch da hatte ich nicht wirklich viel Zeit - weder meinen Blog großartig zu pflegen, oder bei Instagram aktiv zu sein. Ja, der Punkt Kreativer werden erklärt sich beim Renovieren wohl von selbst und trotz der Arbeit, meinem Nebenjob, meinen Kind und zwischendurch fix mal Tapeten abreißen, macht mir das alles unheimlich viel Spaß - ich bin also sehr ruhig und gelassen und mich nervt das hier irgendwie so gar nicht an. Ich bin total tiefenentspannt :o)

Aufgehoben, aber nicht aufgeschoben sind die folgenden Punkte... 
  • Fotos einkleben / Fotos austauschen
  • Freizeitparks und Outdoor-Aktivitäten
  • Walken
  • Mehr Mama-Zeit
  • Mode bewusster erleben

Aber wenn das grösste Projekt abgeschlossen ist, kann ich mich im April ganz darauf konzentrieren. Was passiert im April so? Wir werden eine Tagesfahrt nach Kiel machen, damit wir mal wieder rauskommen und ich muss zwei Tage beruflich nach Dortmund... und ich denke, dann reicht das auch für den April. Wenn das Wetter mitspielt, werde ich den Balkon noch verschönern und dann ab Mai völlig enspannt den kommenden Sommer entgegensehen.

Ich denke also, es wird auch im April nicht langweilig werden... Bis dahin - regnerische Grüße von mir :-*



Photobucket

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Dann wünsche ich dir viel Kraft und Ausdauer beim Renovieren, denn das kann ganz schön lästig sein. Dafür macht das Einrichten Spaß :) LG

    AntwortenLöschen
  2. Hui, das sieht nach viel Arbeit aus! Wenn man renoviert, schafft man nichts anderes mehr, das habe ich im letzten Jahr erlebt, als bei mir Flur, Arbeitszimmer und Bad an der Reihe waren. Im Moment steht bei mir das Abschleifen der Türstöcke auf dem Plan, aber davor drücke ich mich noch ein bissl, weil es mir vor dem Staub graut ... ;-) Pfiffigerweise habe ich diesen Punkt auch erst gar nicht in meine EriK-Liste aufgenommen - dann muss ich kein schlechtes Gewissen haben.

    Ich wünsche deiner Tochter und dir einen schönen April!

    Herzliche Grüße

    Sissi

    AntwortenLöschen

Blog Archive

Popular Posts

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Produkttest-Blogs.de www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs Teads - Top Blog - Beauty

Subscribe