Garnier Olia 7.40 Intensives Kupfer & Gewinnspiel

Mittwoch, August 05, 2015



Es ist doch immer wieder schön, wenn einem Entscheidung einfach abgenommen werden. Ich bin ja eher der Typ, der sich irgendwie nie entscheiden kann. Was meine Haare angeht, überlege ich schon länger, was ich damit so anstellen werde. Ganz kurz schneiden, andere Farbe rein oder einfach so lassen? Ich habe mir dann die Garnier Typberatung mit Guido Maria Kretschmer angesehen. Dort zeigt euch Guido, nach ein paar Eckdaten über euch, welche Haarfarbe zu eurem Typ passt. Das ist wirklich eine witzige Sache und ja, wer mag Guido nicht? Also habe ich das ganze mitgemacht und Guido hat mir genau die Farben vorgeschlagen, die ich schon immer favorisiert habe, bzw. irgendwann auch schon mal getragen hatte. Honigblond und ein intensives Kupfer. Über die Garnier Blogger Academy konnte man sich dann für einen Produkttest bewerben und ich dachte: "Hey, falls du testen kannst, nimmst du das Kupfer und falls nicht, lässt du deine Haare blond." Entscheidung also getroffen. Als mich dann ein riesiges Paket erreichte, zweifelte ich dann doch ein wenig - aber da ich meine Haare schon öfter Rot gefärbt hatte, war das jetzt nicht die Mutprobe schlechthin.


Und für diese Farbe habe ich mich entschieden: 7.40 Intensives Kupfer. Wenn schon, denn schon und Honigblond kann schließlich jeder :o). Eine tolle Haarfarbe, die mir aufgrund meiner hellen Haut und meinen Sommersprossen gut steht und zu der ich bei der nächsten Veränderung wohl auch gegriffen hätte.

Vorher-Nachher-Fotos gibt´s natürlich auch noch - und zum Schluss wartet noch ein Gewinnspiel auf euch - denn ich darf ein paar Farben an euch verlosen... ;)


Fangen wir aber von vorne an... das ist also meine Ausgangsfarbe. Blond. Was mir daran besonders gefällt sind die Strähnen - wenn ich mir meine Haare färbe sind zum Schluss immer Strähnen enthalten, was die Farbe irgendwie auflockert.


Herstellerversprechen:
  • Dauerhafte Coloration mit Farbkraft durch Öl.
  • 60% ÖL in der Colorations-Creme. Ohne Ammoniak.
  • Überwältigend intensive Farbkraft: Prächtige, langanhaltende Farbe. Perfekte Grauabdeckung.
  • Verbessert die sichtbare Haarqualität: Geschmeidiges, glänzendes Haar voller Glanz.
  • Einzigartiges sensorisches Erlebnis: Samtige, nicht-tropfende Creme. Zarter, blumiger Duft.

Inhaltsstoffe (Codecheck.info)

Colorations-Creme: Paraffinum Liquidum /Mineral OilAqua / Water, Ethanolamine,Steareth-20Caprylyl / Capryl Glucoside,Polysorbate 21Steareth-2, 2, 3-Diaminodihydropyrazolo Pyrazolone Dimethosulfonate, 5-Amino-6-Chloro-o-Cresolp-Aminophenol4-Amino-2-HydroxytolueneAscorbic AcidSodium Metabisulfite, Polyquaternium-67, Helianthus Annuus Seed Oil / Sunflower Seed Oil,Limnanthes Alba Seed Oil / Meadowfoam Seed Oil, Camellia Oleifera Seed Oil,Passiflora Incarnata / Passiflora IncarnataSeed Oil, EdtaParfum / Fragrance (F.I.L C160820/1) Entwickler-Creme: Aqua / Water, Paraffinum Liquidum / Mineral Oil,Hydrogen PeroxideCetearyl Alcohol,Steareth-20PEG-4 Rapeseedamide,TocopherolSodium Stannate,Polyquaternium-6Pentasodium Pentetate,Phosphoric AcidTetrasodium Pyrophosphate,Hexadimethrine ChlorideGlycerin (F.I.L C41208/1) Seide&Glanz Pflegekur: Aqua / Water, Cetearyl AlcoholBehentrimonium ChlorideCetyl EstersTrideceth-6,Chlorhexidine DigluconateAmodimethicone,Isopropyl AlcoholCitric AcidCetrimonium ChlorideParfum / Fragrance (F.I.L C53909/1)


Und das alles befindet sich in der Verpackung: Entwicklercreme (1), Colorationscreme (2), Pflegekur (3), Handschuhe, Gebrauchsanleitung und die Flasche zum Anmischen.


Wer sich schon einmal die Haare gefärbt oder getönt hat, kennt eigentlich die Vorgehensweise - diese ist bei Olia nicht anders als sonst. Die Entwicklercreme wird zusammen mit der Colorationscreme in der Flasche vermischt. Die Flasche an sich ist recht bauchig, aber dennoch liegt sie gut in der Hand. Besser wären hier sogenannte "Fingerabdrücke", die das Halten noch sicherer machen. Wäre die Entwicklercreme schon in der Flasche gewesen - sodass man nur noch die Colorationscreme hinzufügen muss, würde man dadurch zusätzlich noch ein Verpackungsteil einsparen.


Besonderen Augenmerk habe ich hier auf die Handschuhe gelegt. Ich hatte schon Handschuhe, die zu dünn waren, gerissen sind oder einfach nicht zu gebrauchen waren. Die schwarzen Handschuhe von Garnier saßen bestens und sogar dicke Fingerchen finden darin seinen Platz. :o)


Die Verpackung selbst hat hinten noch eine Aussparung, damit man die Flasche mit der Colorationscreme abstellen kann. Benutzt habe ich das nicht wirklich, da ich die Flasche beim Färben kaum/selten aus der Hand nehme. Ganz im Gegenteil,... habe ich ein Teil benutzt, wandert es gleich in die Verpackung - somit "sammle" ich dort den ganzen Müll drin, um mit meinen Farbhandschuhen nichts anfassen zu müssen...

Das waren sozusagen die groben Eckdaten zum Produkt an sich... Jetzt kommt meine Erfahrung mit der neuen Haarfarbe.


Der Weg zu meiner Haarfarbe war gar nicht so einfach... Ich habe alles so wie immer gemacht, wenn ich mir meine Haare färbe. Das heißt, ich habe alles zusammen gemischt, erst Strähne für Strähne die Farbe aufgetragen und den Rest dann mit den Händen überall verteilt. Die Garnier Olia Haarfarbe muss nur eine halbe Stunde einwirken. Von Blond auf Rot - da erwartet man knalliges. Ich habe die Haarfarbe also ausgewaschen und habe einen Schreck bekommen. Teilweise wurde die Haarfarbe überhaupt nicht angenommen. Ganze Teile waren wie oben auf der Verpackung angegeben und manche Teilstücke waren noch blond. WTF? Leider habe ich davon keine Fotos gemacht, da ich erst dachte, das es an meiner Art, wie ich die Farbe auftragen habe, liegt. Gut das an dem Abend auch eine Freundin hier war und Garnier mir netterweise zwei Packungen geschickt hat - denn so hätte ich am nächsten Tag nicht zur Arbeit gehen können. Also, zweite Packung direkt danach aufgetragen. Diesmal hat meine Freundin das mit Kamm Strähne für Strähne aufgetragen. Da war nichts mehr mit Blond. Das ganze habe ich dann sogar 45min einwirken lassen. Sicher ist sicher.


Nach dieser Zeit habe ich die Haare ausgewaschen, bis das Wasser klar war. Danach kam nur noch die Pflegekur drauf. Das Rot war danach zwar intensiver als auf der Verpackung angegeben, also eher die mittlere Farbe vom obigen Bild, aber zumindest war kein Blond mehr zu sehen. Ich war zufrieden.


Da hatte Guido schon recht.. die Farbe passt zu mir und ich hab mich wohl gefühlt... Für die ersten paar Tage zumindest. Bei der ersten Haarwäsche war noch alles okay. Bei der zweiten habe ich mich schon gewundert, warum das Wasser dann doch rosa wurde. Als ich dann ein paar Tage später für ein Stündchen in der Wanne saß, bekam ich einen Schock. Das Badewasser war rosa... und der untere drittel meiner Haare war fast wieder Blond.


Nach ein paar Wäschen war das Problem aber wieder verschwunden, denn ein paar Strähnchen machten es nach und wurden wieder Blond, wobei der rötliche Teil dann eher verblasste. Es ist nicht so, das ich die ganze Zeit über unglücklich mit meinen Haaren gewesen war oder es noch bin - es hatte immer einen Touch von "das muss so sein". Mittlerweile hat sich das hellere rot ein wenig festgebissen und so laufe ich wohl noch einige Zeit damit herum, ohne das ich jetzt noch groß Farbe verliere.



Ich muss schon sagen, das ich ein rot noch nie so schnell losgeworden bin. Ich habe bisher immer zu Granatrot gegriffen und da die Ausgangsfarbe Blond war, war das "Entfärben" immer ein Graus. Meist endete es damit, das ich meine Haare hab ganz kurz schneiden lassen, weil es ewig gedauert hat und zum Schluss hin untragbar war. Ich muss schon sagen, das mir der blumige Duft gefallen hat. Ich habe Garnier Olia sehr gut vertragen. Da es ohne Ammoniak ist, brannte es nicht in den Atemwegen und das war wirklich sehr angenehm. Es war auch sonst alles bestens, außer den anfänglichen Schwierigkeiten, wo ich nicht genau wusste, ob es an der Farbe lag oder an mir, und wenn die Farbe wie angegeben wäre und länger gehalten hätte, hätte das Produkt wohl zehn Sternchen bekommen. Aber irgendwie stimmte hier gar nichts. Wenn ich mir Garnier Olia nochmals kaufen würde, dann würde ich doch zu einer Haarfarbe greifen, die meiner Naturhaarfarbe ähnlich ist. Aber so eine Veränderung wie diese würde ich mit Garnier nicht nochmal machen.

***

Gewinnspiel

Auch wenn Garnier Olia und ich keine besten Freunde werden, gibt es unter euch sicherlich welche, die Olia gerne benutzen... Auch online scheiden sich die Geister über dieses Produkt. Falls ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, übernehme ich für das Ergebnis keine Verantwortung :o). Es gibt wahrscheinlich eine Anzahl von Dingen, die mein Ergebnis beeinflusst haben - welche das auch immer sein mögen. Was ich damit sagen möchte: Macht bei dem Gewinnspiel bitte nur mit, wenn ihr bereits Erfahrung mit Garnier Olia gemacht habt. Ich möchte in Zukunft schließlich beruhigt schlafen :o). 

Von Garnier wurden mir fünf Packungen zur Verfügung gestellt. Damit das Porto nicht so in die Höhe schießt, habe ich ein paar Farben zusammen getan, vielleicht für dich und deine Freundin - und diverse Produkte aus Beautyboxen beigelegt, die ich nicht verwende (natürlich neu und unbenutzt), sodass immer ein 3-teiliges-Set dabei herauskommt. 

Und diese drei Pakete verlose ich unter euch: 


Paket 1: 
Garnier Olia 1.0 Schwarz
Garnier Olia 4.15 Schokobraun
batiste Trockenshampoo für mittelbraun & brünettes Haar


Paket 2: 
Garnier Olia 8.0 Naturblond
Garnier Olia 8.31 Honigblond
L`Oreal Casting Sunkiss Gelee


Paket 3: 
Garnier 5.60 Rubinrot
Isana Haaröl Oil Care
Schwarzkopf Osis Glamination 

***

Teilnahmebedingungen

Für das Gewinnspiel solltet ihr das 18. Lebensjahr bereits erreicht und euren Wohnsitz in Deutschland haben. Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am 23. August 2015 um 23.59 Uhr.

Was müsst ihr dafür tun? Hinterlasst mir doch einen Kommentar und erzählt mir eure Stories über das Haare färben. Habt ihr vielleicht auch schon mal grüne Haare gehabt oder ungewollt orange? Schreibt mir eine Geschichte, die mit euch und euren Haaren zu tun hat... Falls ihr unter den Glücklichen seit, die noch nie Probleme beim Färben hatten, schreibt mir euer schrägstes Erlebnis beim Friseur. Ein "oh toll, das möchte ich gewinnen" zählt nicht - es muss schon mit euch und euren Haaren zu tun haben... Lasst euch was nettes einfallen, vielleicht irgendwas, was ihr nie niemals mit euren Haaren machen lassen würdet. Lasst eurer Phantasie freien lauf - hauptsache es wird mehr als "tolles Gewinnspiel". :)

Natürlich könnt ihr auch gerne teilen und mir folgen (Möglichkeiten dazu findet ihr rechts in der Sidebar)... ist aber keine Pflicht und Lose gibt es auch nicht :o).

Schreibt noch in den Kommentar, welches Set ihr gewinnen möchtet - oder ob es euch sogar egal ist (für die ganz mutigen)... Und natürlich brauche ich noch eine Möglichkeit, euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen zu können.

Also... viel Glück dabei - ich drücke euch die Daumen ♥


***

Edit: 
Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerinnen wurden per Email benachrichtigt. 
Herzlichen Glückwunsch an Sinni und Kumis-Paradies!!



Photobucket
Die Garnier Olia Colorationen wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Also ich finde das Ergebnis nach dem Färben arg unregelmäßig und das sich rote Farbe so schnell rauswäscht, kenne ich von blondiertem Haar, bei mir hat auch nichts gehalten. Ich hatte ne Zeit lang richtige Friseurfarben benutzt, auch da fielen die Roten Pigmente nach 2, 3 Haarwäschen raus.

    Ich habe auch mal Olia benutzt und hatte davon leider eine allergische Reaktion, wie auf die meisten Farben aus der Drogerie. Leider komme ich nur mit Schwarzkopf Brilliance oder eben Friseurfarben zurecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise sind meine Haare völlig unkompliziert und mit roten Farben (egal welcher Marke) kam ich bisher immer gut zurecht. Ich weiß nicht, woran es gelegen hat, das gerade diese Farbe nicht hält.

      Danke das du vorbei geschaut hast :)

      Löschen
  2. Huhu,

    ich hüpfe sehr gern für Paket 1 in den Lostopf :)

    Beim Haarefärben ist mir bisher noch nichts passiert. Aber das schlimmste Frisörerlebnis war, dass mir die Frisörin meine Haare super kurz geschnitten hat, obwohl ich das nicht wollte :( Hatte die Haare bis zur Hüfte und sie meinte die seien kaputt und schnitt die bis zu den Schultern ab! Ich war total entsetzt und seitdem bin ich vorsichtiger.

    Liebe Grüße Sinni
    musicstylegirl(at)web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir gut vorstellen - wenn man so lange "gezüchtet" hat. Mir wollte eine Friseurin einen Side-Cut schneiden, weil mir das ja so gut stehen würde. Bei einer Seite hatte sie schon angefangen, bis sie verstanden hatte, das ich das nicht will. Die zweite Seite musste sie natürlich auch anpassen - aber Gott sei dank wächst ja wieder alles. Seitdem gehe ich nur noch mit Foto zum Friseur - und wehe die schneidet anders :D

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    du hast die Anwendung so toll erklärt und alle Anweisungen korrekt befolgt. Dass nach dem Baden die Spitzen die Farbe verloren hatten, ist sehr krass und darf bei einer "dauerhaften Haarfarbe" auf keinen Fall passieren.
    Ich möchte Deinen Bericht gerne in meinem verlinken, weil er so ausführlich und ehrlich ist.
    Ich veröffentliche nämlich gerade mein Fazit nach drei Wochen und mag sie in dieser Qualität wie sie jetzt auf dem Markt ist auch nicht weiterempfehlen.

    Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion...
      ich kenne das auch überhaupt nicht - gerade rot bekommt man aus blond sehr schlecht raus. Aber man kann zumindest noch draussen rumlaufen :)

      Schön das du da warst...

      Löschen
  4. Ach du schande! Das verstehen die unter "dauerhaft"?
    Na Mahlzeit...
    Danke für deinen super Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unter Dauerhaft verstehe ich auch was anderes... *g*

      anke für deinen Besuch :-*

      Löschen
  5. Hey meine Liebe ^^

    Ja die Farbe stand dir wirklich sehr gut!! Schade das es so schnell weider aus dem Haar gewaschen wurde.
    Ich habe schon so viele Farben durch.. ich glaube keine wurde von mir verschont. Das erste mal habe ich mir gemeinsam mit meiner Mutti die Haare blond gefärbt und leider wurde dies mit der Zeit auch grün. Aber zum glück mache ich solche Experimente nicht mehr und färbe sie nur noch braun. Ich selbst konnte die Farbe auch testen. Leider wurde mir meine Wunschnuance nicht geschickt, obwohl ich jetzt schon überall gesehen habe das Schokobraun verfügbar ist (laut Garnier sollte das nicht der Fall sein :/ ) Egal ich hatte mich an karamelbraun gewagt nur leider waren meine Längen und Spitzen viel zu dunkel, sodass ich aussehe wie ein geschecktes Pferd XD
    Ich würde gern das dritte Set gewinnen. Die Farbe bekommt meine Schwester, die sich die Haare nur rot färbt und ich würde gern das Öl und das Elixier benutzen, da ich beide Produkte sehr gern mag =)

    Sonnige Grüße
    Franzy^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann schaue ich auch gerne bei dir vorbei...
      Ja, Experimente habe ich auch eher früher gemacht. Jetzt bin ich auch vorsichtiger *g*.

      Löschen
  6. Hallo liebe Zimtschnute.
    Ich bin durch Marion auf deinen Bericht gestolpert & find es ja schon sehr merkwuerdig, dass die Farbe so extrem rauswaescht.
    Ich hatte frueher mal Blau & Gruen in den Haaren, sah aus wie ein Schimmelpilz :D
    Mein lustiges Ereignis war einmal, als meine Mum im Kh lag..Mein Papa wollte sich damals die Haarw BLOND faerben...was kam raus? Orange!! 😂
    Ich muss zugeben, ich fand es so lustig, Mutti damals leider nicht 😁
    Aber, da Papa bei der Stadtreinigung arbeitet, hat er die passende haarefarbe zum Arbeitsoutfit gehabt.

    Trotz, dass die Begeisterung sich hier in Grenzen haelt, wuerde Ich gerne mal das Set 3 antesten.

    Ich lass liebe Grueße da

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das muss ein Bild für die Götter gewesen sein... :D
      Das erinnert mich daran, das ich früher mal eine orange Latzhose hatte (da waren Latzhosen noch in)... Ich kam in der Schule auch nicht so gut rüber :D Ich hoffe dein Papa hat jetzt mittlerweile zu seiner Haarfarbe gefunden :)

      Löschen
    2. Jep, er ist nun Grau 😉 Aber als Opa darf man das, hihi.

      Löschen
  7. Das Ergebnis nach der Färbung finde ich klasse, aber nach deinen Haarwäschen sieht es einfach nicht mehr schön aus :-/
    Habe mir roter Farbe auf Blond ein ähnliches Problem und werde die "Reste" einfach nicht los. Zum Glück sieht man bei mir keinen Ansatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich in auch froh, das es eher strähnig ist und nicht fleckig - das tröstet ein wenig über die, in der der Rest raus geht, hinweg :)

      Löschen
  8. In der Farbe ist kein Ammoniak drin und es sollte eher natürlich sein.Vorallem sind deine Haare sicher blondiert da fällt rot schnell raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fashionprincess, mit dem Ammoniak könntest du recht haben... Meine Haare sind aber von Natur aus so blond und waren nicht blondiert. :)

      Lieben Gruß, Sabine

      Löschen

Blog Archive

Popular Posts

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Produkttest-Blogs.de www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs Teads - Top Blog - Beauty

Subscribe