Nenn´ mir dein Sternzeichen und ich sag dir wie du wohnst*

Mittwoch, September 02, 2015



Seit ich denken kann, beschäftige ich mich mit meinem Sternzeichen. Ich bin eine Jungfrau-Geborene und manchmal finde ich das richtig schlimm. Ich habe aber auch Arten an mir - mit dem nicht alle zurecht kommen - ...ich manchmal auch nicht :o). Als ich noch ein Teenager war, habe ich mir gerne mein Sternzeichen angeschaut, und ganz besonders interessant fand ich das Thema: "Welches Sternzeichen passt zu dir". Im Laufe der Jahre lässt man dieses Thema allerdings hinter sich und "Beruf/Finanzen/Gesundheit" wird auf einmal zum Augenmerk.

In diesem Bericht möchte ich gerne mehr auf das Sternzeichen Jungfrau eingehen... und euch einen Artikel zeigen, den ich super interessant fand. Solltet ihr auch zu den Jungfrauen gehören und euch hier und da wiederfinden, würde ich mich über den ein oder anderen Kommentar freuen.

Manche Eigenschaften einer Jungfrau passen aber auch überhaupt nicht zu mir. Eine Jungfrau soll ja angeblich sparsam sein - das bin ich auf keinen Fall. Ich gehe auch total ungerne auf einen Flohmarkt und verkaufe meine Dinge - lieber verschenke ich diese, um anderen eine Freude zu machen (glaubt mir, es kommt nicht immer etwas zurück, das habe ich mittlerweile auch gelernt). Aber ich bin eben bescheiden und vor allem möchte ich niemanden zur Last fallen. Bevor mich meine Kollegin über einen kleinen Umweg mit dem Auto nach Hause fahren könnte, fahre ich lieber eine Stunde mit dem Bus :o).

Eine Eigenschaft, die ich an mir überhaupt nicht mag ist, das ich alles analysieren muss, es muss alles bis ins kleinste Detail auseinander genommen werden. Ich wäre die perfekte Besetzung für die nächste CSI-Staffel. Ich bin auch absolut nicht spontan - ich muss alles bis ins kleinste Detail planen und ich muss mir immer über die Gefahren im Klaren sein und muss genau wissen, worauf etwas hinaus läuft. Ich entscheide nicht nach Bauchgefühl, sondern nach Verstand und meist mit einem riesen großen aber dahinter. Ein Kopf-Mensch zu sein ist nicht immer einfach :o).

Es ist nicht so, das ich meinen Alltag nach meinem Sternzeichen richte - so schlimm ist es dann doch nicht. Ich kenne meinen Aszendenten nicht und über Mondphasen mache ich mir auch keine Gedanken, aber ich weiß, das Wasser nicht mein Element ist. Dafür gehe ich lieber Wandern oder in Wäldern spazieren und bevor ich minutenlang auf den Bus warte, gehe ich lieber zu Fuß.

Beruflich gesehen hilft es mir auch, die Eigenschaften meines Sternzeichens zu kennen, um zu verstehen, warum ich in gewissen Situationen so oder so reagiere. Immerhin verbringt man mit seinen Kollegen wahrscheinlich die meiste Zeit des Tages. Zum einen bin ich ordnungsliebend und von meinem Schreibtisch kann man wahrscheinlich essen. Wenn ich das Chaos meiner Kollegen sehe, könnte ich schreiend im Kreis laufen. Am liebsten würde ich deren Schreibtische und Schubladen aufräumen, alles alphabetisch sortieren und überflüssiges wegschmeißen.

Mit meiner Wohnung verhält es sich natürlich auch so, ich denke, mit unangekündigtem Besuch habe ich das kleinste Problem. Vor kurzem hat mich die Internetplattform homify.de angeschrieben und gefragt, ob ich nicht über deren Seite schreiben möchte. Tja, schön und gut - aber jetzt, wo ich renoviert habe, kommen die vielen vielen schönen Einrichtungsideen leider zu spät :o). Aber dann bin ich auf die Serie "Wohnen nach Sternzeichen" von Bloggerin Sabine Neumann gestoßen und mein Interesse wurde geweckt. Liebe Jungfrauen, wusstet ihr, warum ihr so wohnt, wie ihr wohnt? Nein?! Ich auch nicht!

Bei der Wohnungseinrichtung dachte ich bisher immer, das es vom Elternhaus mitgegeben wurde. Der Geschmack verändert sich natürlich mit den Jahren und der Stil wird ein anderer. Es ist also nicht so, das ich mir die Wohnung nach meinem Sternzeichen eingerichtet habe - es ist viel mehr ein unbewusstes tun. Ich weiß auch, das mir die einen Farben besser gefallen, als die anderen. Orange werdet ihr hier nie finden und auch Blau ist nicht mein Ding (ihr wisst ja, wegen Wasser und so)... Aber das man sich die Wohnung im Endeffekt so einrichtet, das es zum Sternzeichen passt, das hätte ich so irgendwie nicht gedacht, und mich würde es interessieren, ob es bei euch auch so ist.


Mein Wohnzimmer ist eigentlich ganz normal eingerichtet. Vielleicht habe nicht die modernsten Möbel, aber ich finde es gemütlich. Manche Möbel sind vielleicht auch nicht zeitgemäß, aber ich hab mein Wohnzimmer gern :). Hier und da findet sich auch ein Erinnerungsstück meiner Oma wieder, welches ich gerne in meiner Nähe weiß und manche Dinge sind von Weihnachten stehen geblieben oder erinnern mich an einen schönen Urlaub. Einen Wandschrank wird es aber nie geben... wenn es nach mir geht, könnten hier sogar noch ein paar Möbel raus. Umso weniger, umso besser. Manchmal fühle ich mich eingeengt und dann fange ich an, auszusortieren. Ihr Jungfrauen kennt das sicherlich. Wer meinen Blog länger verfolgt hat sicher mitbekommen, das wir dieses Jahr fast alle Räume renoviert haben. Nächstes Jahr ist dann das Wohnzimmer dran... Inspirieren lasse ich mich mit Sicherheit auch von homify  - Inspiration Wohnen... Unter dem Menüpunkt Wohnzimmer gibt es dazu schicke Einrichtungsideen.

Ich zeige euch mal ein paar Bilder und schreibe dazu, wie ich laut Sternzeichen wohnen sollte (und dies auch tue)...

Das sagt Sabine Neumann:
"Jungfrauen lieben helle, natürliche und gedeckte Farben wie Grau, Beige, Blau, Braun und Grün. Knallige Neontöne oder glitzerndes Gold kommen ihnen nicht ins Haus. Was die Materialien angeht, ist die Jungfrau flexibel. Natürliches Holz gefällt ihr ebenso wie kühles Metall oder edles Leder. Die Hauptsache ist, die Qualität stimmt – und es ist pflegeleicht. Denn Jungfrauen haben es gerne ordentlich und sauber um sich herum."



Versteht ihr, was ich meine? Ich habe mich hier umgeschaut und war irgendwie baff. Wie - Holz und Braun und Grün? Ist das doch nicht mein Geschmack, sondern nur mein Sternzeichen, der diese Wohnung eingerichtet hat? Und was ist mit den kunterbunten Ikea-Lampen mit den dazugehörigen Kissen und Decken - und der tolle Sessel mit dem Blümchendruck den ich so toll finde - werden es diese Möbel also nie in meine Wohnung schaffen? Finde ich das nur toll und würde es mir dennoch nie selbst hinstellen? Was ist da los?


Dasselbe gilt für mein Schlafzimmer, welches jetzt nach der Renovierung sehr "clean" ist. Einfache Möbel - ein weißes Bett, ein weißer hoher Spiegel, eine Kommode. Mehr muss nicht sein. Und alles was ich brauche, werde ich danke Ordnungssystem schnell finden.

Das sagt Sabine Neumann:
"Jungfrauen sind wahre Organisationstalente und schaffen es spielend leicht, Ordnung zu halten. Deshalb spielt Stauraum in ihrem Zuhause auch eine große Rolle. Möbel, die dieses Sternzeichen begeistern wollen, müssen nicht nur komfortabel und luxuriös sein, sondern auch funktional und praktisch. Neben Regalen, Schränken und Kommoden liebt die Jungfrau auch multifunktionale Möbel [...]. Ausgefallene, kunterbunte, extravagante oder verspielte Accessoires sind meist nicht nach dem Geschmack der Jungfrau. Sie bevorzugt auch in diesem Bereich klassische Eleganz und die perfekte Mischung aus Design und Funktion. Mit silbernen Bilderrahmen, schlichten Kronleuchtern, eleganten Kerzenständern und schicken Vasen setzt die Jungfrau in ihren vier Wänden stilvoll und sehr bewusst Akzente, um ihre Einrichtung stimmig abzurunden."


Ich finde es immer wieder erschreckend oder ein wenig unheimlich, wenn es so passt. Vieles ist einem ja nicht wirklich bewusst. Ich denke, wenn man sich mit dem Thema intensiv beschäftigt, kann ich mir gut vorstellen, das man ein Sternzeichen nur nach der Inneneinrichtung bestimmen oder erraten kann. Ich werde demnächst mal den Wohnstil meines Umfelds erforschen... analysieren ist ja schließlich meine Stärke :o).

Richtig interessant wird es doch erst, wenn man mit einem Partner zusammen zieht oder? Ich hatte mal einen Freund, der von weit weg zu mir gezogen ist und er wollte doch auf biegen und brechen seinen Wandschrank mitnehmen... Tja, daran ist die Beziehung schon fast gescheitert. Vielleicht hätte ich sein Sternzeichen mal studieren sollen, dann hätte ich es vielleicht nachempfinden können :o).

Und, haben sich hier einige Jungfrauen wiedergefunden?



Photobucket
*sponsored

You Might Also Like

0 Kommentare