[Städtetrip] Mit dem Flixbus nach Leipzsch

Freitag, Oktober 02, 2015



Eine Woche ist es mittlerweile her, das ich in Leipzig war. Mehrmals im Jahr machen meine Kollegen und ich eine kleine Reise. Seitdem ich in der neuen Firma beschäftigt bin, also seit Ende 2013, waren wir schon in Bremen und zweimal im Hamburg. Allerdings jeweils nur eine Tagesreise. Letztes Wochenende war diesmal auch eine Übernachtung drin...

Da ich immer diejenige bin, die den Sonntag für sich braucht und auch eine Pause von den Kollegen benötigt, sind wir diesmal an einem Freitag direkt nach der Arbeit los. Da die Bahn allerdings unbezahlbar ist (die Vorteilstickets gelten dann meist noch nicht), sind wir am Freitag das erste mal mit dem Flixbus gefahren.

Ich muss schon sagen, das ich wirklich überrascht war. Die Flixbusse sind unheimlich bequem - die dreistündige Fahrt hat mir so gar nichts ausgemacht. Es waren allerdings auch Fahrgäste aus Amsterdam dabei, die schon acht Stunden unterwegs waren - das allerdings wäre selbst mir zuviel gewesen.


Auf der Fahrt selbst gab es schon einiges zu sehen... In Magdeburg haben wir dann auch noch ein paar Fahrgäste eingesammelt und dann dauerte es auch nicht mehr lange, bis wir in Leipzig ankamen.


Übernachtet haben wir im A&O-Hostel gegenüber vom Bahnhof - was völlig okay war. Natürlich kann man hier nicht von einem 4***-Hotel sprechen, aber es war sauber, ordentlich und das Personal war freundlich. Das Zimmer war mit zwei Doppelstockbetten und einem Doppelbett ausgestattet. WC und Dusche hatten wir auf dem Zimmer. In Hamburg und in Berlin gibt es allerdings noch A&O-Hotels, die die sanitären Anlagen noch auf dem Flur haben und auch das wäre für eine Nacht völlig in Ordnung gewesen. Insgesamt ist diese Reise für kleines Geld zu haben gewesen... Also jeder der mal nach Leipzig möchte, sollte sich mal in einen Flixbus schmeißen und im A&O-Hotel übernachten. Das Hotel selbst gibt es erst seit 2008. Das ehemalige Reichspostgebäude der Kaiserzeit steht unter Denkmalschutz und irgendwie hat es den Charme der damaligen Zeit noch behalten....

Nachdem wir uns das Zimmer etwas hergerichtet haben, sind wir natürlich bei Einbruch der Dunkelheit direkt in die Stadt gegangen. In Auerbachs Keller hatten wir einen Tisch reserviert und haben lecker gegessen. Leider habe ich von diesem Wochenende nicht viele Fotos gemacht - obwohl ich soooo viel hätte fotografieren können. Aber ihr wisst ja - wenn man mit mehreren Leuten unterwegs ist, muss man sich ein wenig zurückhalten - nicht jeder ist ein Fan davon, wenn einer ständig das Handy in der Hand hat.

Ich muss gestehen das die Innenstadt im Dunkeln fast schöner ist, als tagsüber... diese vielen Gassen und Passagen... die vielen Lichter, diese riesigen Gebäude. Ein Traum.


Im Barfußgässchen fanden wir dann eine Bar nach der anderen und auch ein Plätzchen für uns, wo wir noch etwas getrunken haben.


Auf dem Weg zurück ins Hotel wollten wir uns noch den Bahnhof anschauen... Das einzige, was wir vorfanden, waren zwei Männer von der Security, die den Aufbau vieler Tische für ein anstehendes Schachturnier in der Vorhalle bewacht haben. Ansonsten war der Bahnhof völlig leer. Außer wir war dort rein gar nichts... nada... Nicht mal ein Zug. An diesem Wochenende ist nämlich kein einziger Zug gefahren... Ganz schön unheimlich so ein verlassener Bahnhof. 


Gegen zwei Uhr Nachts sind wir dann wieder zurück ins Hotel... am nächsten morgen sind wir wieder früh raus, haben im Hotel noch gefrühstückt, haben ausgecheckt und uns dann wieder auf den Weg gemacht.

Angesteuert haben wir eigentlich nichts bestimmtes - wir hatten keinen Plan und wollten erst mal nur schauen. Dann kamen wir allerdings an einem Bus vorbei, der in kurzer Zeit zur nächsten Stadtrundfahrt aufbricht. Also haben wir die Chance genutzt und sind gleich eingestiegen...

Leipzig hat so unglaublich viel zu erzählen. Ich war ja nun das erste mal in Leipzig - allerdings schon mehrmals in Dresden... und irgendwie dachte ich immer, das Leipzig die kleine Schwester von Dresden wäre :o)... Aber diese Stadt hat soviel zu bieten und ist so riesig... die Gebäude sind der Wahnsinn - die Leipziger Uni, das Bundesverwaltungsgericht und natürlich das Völkerschlachtdenkmal... Man kommt aus dem Staunen nicht heraus...


Am Anfang unserer Stadtrundfahrt wurde auch gleich gesagt, das wir ja viel Glück hatten, denn wir waren der letzte Bus der noch fahren durfte - da genau an diesem Samstag die Innenstadt aufgrund einer Demonstration gesperrt wäre. Wir haben uns aber nichts dabei gedacht - nur irgendwie gehofft, das Abends unser Flixbus auch wieder raus kommt :o)

Nach der Stadtrundfahrt sind wir dann wieder in die Stadt, die schon geprägt war, von Polizei und ein paar Demonstranten... Als es dann richtig zur Sache ging mit dem Legida-Aufmarsch und den vielen Gegen-Demos war mir wirklich unwohl. Wir standen nicht weit weg von der Absperrung und haben so eigentlich nichts gesehen... aber gehört umso mehr. Für die Leipziger ist das sicherlich schon Alltag, aber ich kenne sowas nur aus dem Fernsehen. Ich fand es auch irgenwie unverständlich, wie viele Leute dort mit ihren Hunden und Kleinkindern am liebsten nah ans Geschehen wollten.


Lange wollten wir uns das allerdings nicht antun, denn die Stimmung war schon ziemlich bedrückend - und somit sind wir bei schönstem Sonnenschein wieder weg von der Demo und rein in die Innenstadt... auf dem Plan stand noch die Thomaskirche und irgendwas leckeres essen.


Das erste mal in Leipzig und ich war völlig geflasht... eine tolle aufregende Stadt. Alles haben wir natürlich nicht gesehen - dafür hätte wir länger bleiben müssen - aber das war sicherlich nicht die letzte Reise ins schöne Leipzsch ♥

Die Rückfahrt war sehr verschlafen und ruhig... im Sonnenuntergang sind wir dann ´gen Heimat gefahren und ich war dann doch irgendwie froh, das ich in meine Schuhe ausziehen und mich in meinem Bett breit machen konnte :o).




Photobucket

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. du hast so schöne bilder gemacht! ich fahre demnächst zum ersten mal mit dem flixbus - nach berlin :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berlin ist aber auch sehenswert... dann wünsch ich dir eine tolle Fahrt :)

      Löschen
  2. Wow, Leipzig ist wirklich eine wunderschöne Stadt! Die Bilder sind toll geworden :) Da möchte ich auch mal hin.
    Alles Liebe
    Anna von LianaLaurie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür das sie überwiegend aus dem Bus heraus gemacht worden - und das auch nur mit dem Handy, bin ich selbst auch überrascht :) Danke für deinen Besuch :)

      Löschen
  3. Ich komme von Leipzsch :D *lach ... und bin nach HD gezogen - vermisse mein Leipzsch schon, denn leider ist Heidelberg nicht so schön, wie alle immer geschwärmt haben :( ... naja was tut man nicht alles für die Liebe ;) Jeder sollte unbedingt mal Leipzig besuchen, denn es bleibt ein unvergessenes Erlebnis ;) Danke für diesen super Bericht, da bekomme ich sogar Heimweh ;)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heidelberg ist doch eher Studentenstadt oder? Also eher alles "trocken" und ruhig :o)
      Ja, Leipzig war wirklich schön!
      Danke für deinen Besuch... :-*

      Löschen
  4. Hallo Sabine, danke für den schönen Reisebericht. So ein tolles Ausflugsziel und ich hatte es null auf dem Schirm.
    Ich hätte auch gar nicht gedacht, dass diese Busse bequem sind! Hab ich wieder was gelernt. Und gönn mir vielleicht auch mal einen Besuch.
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela... naja, auf der "Bord-Toilette" war es schon recht eng *g* aber ansonsten hatte man Beinfreiheit, eine Steckdose für Ladekabel und Co und die Sitze kann man nach hinten machen - oder seitlich vom Sitzpartner wegschieben. Für uns war das völlig ausreichend :)
      Lieben Gruß auch an dich :)

      Löschen
  5. Das ist ja schön, das ihr so viel Miteinander unternehmt. Das fördert dann auch die Arbeitsatmosphere. Bei uns ist das leider nicht so.
    Aber noch ein Mensch der mindestens einen Tag in der Woche seine Ruhe braucht :)
    Ich dachte ich wäre die einzige.
    Die Reise mit dem Flixbus hört sich auch ziemlich chillig an. WIr überlegen auch nächstemal mit dem Bus, anstatt der Bahn zu fahren, wenn wir irgendwo hin möchten.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Gottes Willes :D nein, ich muss einmal in der Woche rein gar nichts machen... ärgere mich dann aber auch, das ich nichts geschafft habe *g*. Die Arbeitsatmosphäre bei uns ist wirklich optimal - wir sind im Büro fünf Mädels gleichen Alters - alle mit Kindern - das heißt, wenn die Kids mal krank sind, können das alle nachvollziehen - oder wenn mal keine Betreuung vorhanden ist. Das hatte ich bei meinem vorigen Arbeitgeber nicht - da waren wir auch viel viel mehr Leute - und von Verständnis konnte man auch nicht reden.

      Wir fahren sonst auch mit der Bahn - allerdings ist solch eine Reise in der Woche ja völlig überteuert - da war die Busfahrt für uns optimal - da blieb auch noch Geld für ein Cocktail übrig ;)

      Lieben Gruß auch an dich :-*

      Löschen
  6. Ihr habt eine nette Firma, wenn ihr so oft wegfahrt :P Dresden ist trotzdem cooler XD Danke für den vielen Eindrücke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann sein das Dresden besser oder cooler ist - nur leider war ich (oder auch ne andere Kollegin schon oft dort), daher war Leipzig unser Ziel - die nächste Tour wird dann wohl aber wieder Dresden werden... :) Dennoch war Leipzig eine Stadt für sich und auch sehr aufregend :)

      Löschen