Younique - Moodstruck 3D Fiber Lashes+ Mascara

Samstag, Februar 06, 2016



Ich wurde von der lieben Nina bei Facebook angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, den Moodstruck 3D Fiber Lashes+ Mascara von Younique zu testen. Da ich schon im Vorfeld von diesem Mascara gehört hatte, habe ich natürlich zugesagt und möchte euch das Set heute vorstellen.

Über Younique: Die Mission von Younique besteht in der Ermutigung, Motivation und Bestätigung von Frauen auf der ganzen Welt und letztlich im Aufbau von deren Selbstwertgefühl durch qualitativ hochwertige Produkte, die sowohl innere als auch äußere Schönheit, aber auch die geistige Entwicklung fördern und gleichzeitig Möglichkeiten für persönliches Wachstum und finanziellen Erfolg bieten. [Quelle: Younique]

Bestellen könnt ihr Younique-Produkte u.a. bei Younique-Repräsentantin Nina Cherine Henschel, die mir dieses Set auch zur Verfügung gestellt hat. Nochmals ganz herzlichen Dank dafür!

Kommen wir aber jetzt erst einmal zur Mascara...


Die Verpackung selbst ist recht schlicht gehalten und enthält nur kurze und verständliche Informationen zum Produkt. Auf der Rückseite der Umverpackung stehen Anwendungs- und Warnhinweise und durch einen kleinen Beipackzettel kann man nochmals die Anwendung genau nachlesen. Ich hätte wohl mit mehr Infos gerechnet, denn der Moodstruck 3D Fiber Lashes+ Mascara soll das Wimpernvolumen um bis zu 400% erhöhen. Zudem wurde die Formel und die Bürste der Mascara, gegenüber dem Vorgängermodell, verbessert. So ganz ohne viel Schnick-Schnack finde ich es aber auch völlig okay. Bei Bedarf kann auf der Homepage ja alles nachgelesen werden.

Eingepackt sind die Mascara dann zusätzlich noch in einem kleinen Stoff-Etui, welches mit einem Druckknopf verschlossen werden kann. Somit bleibt das Set auch auf Reisen immer beisammen.


Ist das Design nicht ein Traum? Ich war erstaunt, als ich die zwei Mascara ausgepackt hatte. Eine tolle Form, ein mattes Schwarz und einfach edel. Mit weißer Schrift ist der Markenname dezent aufgedruckt und durch die unterschiedlichen Größen und Beschriftungen auf der Rückseite sind diese auch nicht zu verwechseln.


Das Set besteht einmal aus dem Transplanting-Gel, ähnlich wie ein normaler schwarzer Mascara und den 3D Fasern, die für die Verlängerung und das Volumen unserer Wimpern verantwortlich sind.

Die Anwendung ist ganz einfach: zuerst das Transplanting-Gel auftragen, im Anschluss die 3D Fasern drüber geben und zum Schluss nochmals mit dem Transplanting-Gel fixieren. Sollte euch eine Schicht nicht ausreichen oder ihr möchtet noch mehr Volumen und Wimpern haben, wiederholt ihr diesen Vorgang einfach mehrmals, bis euch das Ergebnis gefällt. Ob Alltagslook oder ganz viel Drama für die nächste Party - ihr bestimmt das Volumen ganz alleine.

Inhaltsstoffe:
MoodstruckTransplantationgel, Bestandteile: Wasser, Butylenglykol, Eisenoxide (CI 77499), Copolymer, Stearinsäure, Polyvinylalkohol, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wachs, Tromethamin, Bienenwachs, Bentonit, mikrokristallines Wachs, Glycerylstearat, Cetearylalkohol, Alkohol, Allantoin, Kieselerde, Dimethicone, Hydroxyethylzellulose, Phenoxyethanol, PPG-2-Deceth-30, Ethylhexylglycerin, Natriumlaurethsulfat, Natriumdehydroacetat 

Moodstruck 3D Fasern, Bestandteile: Rayon, Carbon Black CI77266, Squalan, Tocopherylacetat (Vitamin E), Tetrahexyldecylascorbat (Vitamin C), Iris Pallida Blattzellextrakt, Ubichinon (Koenzym Q10), Caprylic Capric Triglyceride, C12-15 Alkylbenzoat 


Ohne Mascara gehe ich nicht aus dem Haus... was daran liegt, das man meine Wimpern nicht sieht. Blond, kurz und wenig vorhanden. Natürlich wünsche ich mir da eine Mascara, die meine Wimpern voller und länger wirken lässt, ohne das ich mir unechte Wimpern ankleben muss. Bei den Moodstruck 3D Fiber Lashes+ ist die Anwendung so einfach, wie bei einem normalen Mascara - es sei denn, man möchte fünf Schichten tuschen... Mir haben allerdings zwei Schichten gereicht, weil ich solche intensive Wimpern eigentlich nie habe und mir die Farbintensität schon gereicht hat.


Man kann es hier auf den Fotos vielleicht nicht so sehen, aber auf dem Gesamtbild habe ich schon den Eindruck, das durch diese Mascara meine Schlupflider etwas in den Hintergrund gelangen. Meine Wimpern sind voller und dichter. Am unteren Wimpernkranz habe ich übrigens eine herkömmliche Mascara verwendet, da mir dort die Anwendung der Fiber Lashes nicht ganz gelungen ist. Bei den oberen Wimpern ist die Anwendung aber problemlos verlaufen. Was ich mir noch wünschen würde ist, das die Bürste des Transplanting-Gels die Wimpern noch besser trennt. Dieser Effekt fehlt hier ein wenig. Die Wimpern verkleben aber keineswegs und das Ganze kann mit einem Augen-Makeup-Entferner ganz normal abgeschminkt werden. Beim Auftragen der 3D Fasern kann es schon vorkommen, das sich eine Faser im Auge verirrt - wie es sich bei Kontaktlinsen-Trägern verhält, kann ich euch leider nicht sagen. 


Mich hat der Moodstruck 3D Fiber Lashes+ Mascara schon überzeugt und ich trage ihn bisher täglich. Ich fühle mich dadurch noch mehr geschminkt als mit einem normalen Mascara und meine Augen haben einen ganz anderen Ausdruck. 

Über das Vorgängermodell gab es schon einige Berichte anderer Blogger und diese sollen wohl einen starken Eigengeruch gehabt haben. Bei der überarbeiteten Version kann ich euch sagen, das diese neutral riechen und ich bisher keinen bestimmten Geruch wahrnehmen konnte. Der Younique Moodstruck 3D Fiber Lashes Mascara ist übrigens für 31,50€ erhältlich. 

Eure Fragen zu diesem Mascara oder auch zu anderen Kosmetik-Produkten der Marke Younique beantwortet Nina auch gerne über ihre Facebook-Seite. :) 

Was sagt ihr denn zu dem Ergebnis und kennt ihr Younique vielleicht bereits? 



Photobucket
PR Sample

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Da sieht man wirklich deutlich einen Unterschied. Ein bisschen Drama Baby :)
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal muss ein wenig Drama sein... ;)

      LG Sabine

      Löschen
  2. Liebe Sabine,
    Du hast Recht, es öffnet Dein Auge enorm, ich bin ja auch so ein Schlupflid-Kandidat. :) Bin aber happy, von Natur aus mit recht langen Wimpern ausgestattet zu sein, so kann man echt einiges kaschieren. Dein Tragefoto ist sehr hübsch geworden.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Marion... ich bin auch nach wie vor happy mit dem Mascara.
      Eigentlich könnte man seine Augen auch mit ein wenig Make-up größer schminken - aber das bekomme ich irgendwie nicht hin... ich würde wohl soviel Highlighter nehmen, das ich im dunklen leuchte *g*.

      LG Sabine

      Löschen
  3. Das klingt spannend. Bin eh gerade auf der Suche nach einer neuen Mascara. Und deine Bilder sind schon überzeugend. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Anna... :) Den Mascara kann ich dir gerne ans Herz legen...

      Löschen
  4. Das klingt nach einem tollen Produkt! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege allerdings, ob ein "zweiter" Mascara sinnvoll ist - oder ob es auch mit einem herkömmlichen Mascara funktioniert und dann eben nur "die Federn" angelegt werden... Das müsste ich mal ausprobieren. So könnte man ggf. den Preis halbieren ;)

      Lieben Gruß, Sabine

      Löschen
  5. Was Du zeigst ist echt überzeugend!!! Danke auch für die INCI's - als ich in Berlin an einem Promostand danach fragte, waren alle drei Promoterinnen nämlich überfordert und sagten nur, es sei alles Natur ;) LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je.. die waren aber nicht gut informiert... Auf der Seite von Younique stehen auch nochmal die Übersetzungen der Begriffe und wofür der Inhaltsstoff gebraucht wird. Vielleicht ist das noch interessant für dich.

      Lieben Gruß, Sabine

      Löschen
  6. Huhu, ich habe die Mascara auch getestet, mein Ergebnis fiel aber nicht ganz so positiv aus. Die Wirkung fand ich auch toll, aber bei mir sind die "künstlichen Wimpern" immer irgendwann runtergefallen und mein ganzes Gesicht war voller Fasern ;)
    Vielleicht hab ich da was falsch gemacht.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich nicht. Natürlich ist auch beim schminken die ein oder andere Faser gefallen, aber nicht sonderlich mehr, als hätte man sich Eyeshadow aufgetragen - ich fand es jetzt nicht schlimm. Tagsüber blieben alle Fasern übrigens, wo sie hin sollten. Vielleicht hast du zu wenig von dem Mascara aufgetragen?

      Lieben Gruß, Sabine

      Löschen

Blog Archive

Popular Posts

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Produkttest-Blogs.de www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs Teads - Top Blog - Beauty

Subscribe